Navigation

Heizkostenbeihilfen

1. WAS IST DER HEIZÖLFONDS?

Um den Bedürfnissen der Verbraucher mit geringem Einkommen gerecht zu werden, sieht der Staat eine Heizölbeihilfe vor.

2. WAS BEKOMMEN SIE?

Es wird eine Heizölbeihilfe von maximal 210 € für 1.500 Liter gewährt.

3. MÜSSEN SIE EINE FRIST BEACHTEN?

Die Anträge müssen innerhalb von 60 Tagen ab dem Lieferdatum beim ÖSHZ eingereicht werden! Rechnungen die älter als 60 Tage sind, können nicht berücksichtigt werden!

4. WER HAT ANRECHT?

  • Sie und alle Haushaltsmitglieder sind von Ihrer Krankenkasse als VIPO/OMNIO anerkannt;
  • ODER: Ihr Jahresbruttoeinkommen liegt unter 18.363,39 €, erhöht um 3.399,56 € pro Person zu Lasten;
  • ODER: Sie folgen einer kollektiven Schuldenregelung oder einer Schuldenvermittlung und sind nicht in der Lage, die Heizölrechnung selbst zu begleichen.

5. WELCHE UNTERLAGEN MÜSSEN SIE MITBRINGEN?

  • Die Heizölrechnung
  • Ihren Personalausweis
  • Sind Sie/Ihr Haushalt nicht VIPO:
    • Den letzten Steuerbescheid aller Haushaltsmitglieder
    • Eine Bescheinigung der kollektiven Schuldenregelung oder der Schuldenvermittlung
    • Ihr Heizöltank wird von mehreren Wohnungen benutzt? Eine Bescheinigung des Vermieters wie viele Mietparteien an dem Tank angeschlossen sind.

6. WANN KÖNNEN SIE IHREN ANTRAG STELLEN?

  • DIENSTAG UND DONNERSTAG JEWEILS VON 14 BIS 16 UHR im Rathaus Sankt Vith, Polizeieingang. 
  • Bitte beachten: In den Sommermonaten Juli und August finden die Sprechstunden Heizölfonds AUSSCHLIESSLICH DONNERSTAGS  von 14 bis 16 Uhr statt.

Bildergalerien