Inhalt Menu Termine Quicklinks Kalender Suche

Die schwarzen Brüder

Klicken um Bild zu vergrößern

02. November 2017

Veranstalter: Kino Corso

Am Donnerstag, dem 2. November 2017 um 14.00 Uhr im Kino Corso St.Vith! Ab 12 Jahre!

Im Rahmen des 7. KinderKinoFestivals!

Klappe, die Siebte! Im Rahmen des diesjährigen KinderKinoFests wird der Film „Die schwarzen Brüder“ gezeigt. Beim Festival "Goldener Spatz" hat er gleich mehrere Preise gewonnen: für die beste Regie, für die beste Darstellerin und den Preis der Kinderjury für den besten Film. Mit in der Jury saß damals übrigens Brice aus St. Vith - und bald wird wieder ein Kind aus Ostbelgien für die Kinderjury gesucht.

Wegen der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren werden Workshops vor und nach dem Film angeboten. Die Workshops sind identisch, und jedes Kind nimmt an beiden Workshops teil.

 

Von 12:00 - 16:15 Uhr (Workshops vor dem Film, Film um 14:00 Uhr)

oder 14:00 - 18:15 Uhr (Film um 14:00 Uhr, Workshops nach dem Film)

Die Workshops sind nur für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren geplant. Der Film "Die schwarzen Brüder" ist in Deutschland ab 6 Jahren freigegeben, deshalb dürfen gerne auch jüngere oder ältere Kinder den Film schauen kommen.

 

Der Vorverkauf ist gerade angelaufen. Die Karten für das KinderKinoFest in St. Vith gibt es im JIZ (Jugendinformationszentrum).

 

In diesem Jahr haben wir für alle KiKiFe-Besucher eine besondere Überraschung: Nach dem Film berichtet Oliver Ewy allen Besuchern im Kino von den Dreharbeiten (Dauer: ca. 30 Minuten).

 

Zum Film: Bis Mitte des 19. Jahrhunderts verkauften arme Tessiner Bergbauern ihre Kinder als Kaminfeger nach Mailand. So geht es auch dem kleinen Giorgio. Er muss durch finstere Kamine klettern, mit den nackten Händen den Ruß herabwerfen. Aber er gibt nicht auf: Mit seinen Leidensgenossen gründet er den Bund der „Schwarzen Brüder“. Sie halten zusammen, wehren sich gegen ihr Elend und verstrickten sich in Kämpfe mit den Mailänder Straßenjungen. Der Film erzählt die packenden Abenteuer der Kaminfegerjungen und ihre spektakuläre Flucht zurück in die Heimat.