Inhalt Menu Termine Quicklinks Kalender Suche

Festival Jazz à Verviers: Fabrice Alleman & Hichem Khalfa im Triangel St.Vith

Klicken um Bild zu vergrößern

05. Oktober 2017

Am Donnerstag, dem 5. Oktober 2017 ab 20.00 Uhr im Café Trottinette im Triangel

 

Bereits im zarten Alter von 7 Jahren fasst der gebürtige Franzose Hichem Khalfa den Entschluss, ein Meister des Trompetenspiels zu werden, nachdem er mit seinem Vater das Konservatorium der Stadt Argenteuil besucht hatte. Es sollte dieses, und kein anderes Instrument sein.

2009 trat er das Studium der klassischen Trompete am Genfer Konservatorium an und führte sein Studium an der McGill Universität in Montreal weiter, wo er häufig Jazz Clubs frequentierte und in die lokale Jazz-Szene eintauchen konnte. Im Quintett veröffentlichte er 2015 sein erstes Album „Histoires sans mots“ in Quebec. Zwei Jahre später folgt sein Album „Réminiscences“, welches den Zuhörer durch lässige und gleichzeitig energiegeladene Rockelemente zu verführen weiß. Wie der Name erahnen lässt, erzählen seine Melodien Geschichten aus der Jugend und bilden die thematische Grundlage für eine musikalische Reise gespickt mit nordafrikanischen Rhythmen, Funk, Rock und Jazz-Improvisationen, die zweifelsohne den internationalen Werdegang des Ausnahmemusikers reflektieren.

Mit seinem Quartett gewann Hichem Khalfa bereits mehrere renommierte Preise, u.a. auf dem Internationalen Jazz-Festival von Rimouski und dem Off Festival in Montreal.

Am 5. Oktober treten Hichem Khalfa und sein Quartett gemeinsam mit dem belgischen Jazzmusiker Fabrice Alleman auf. Letzterer ist einer der ganz großen Saxophonisten der aktuellen belgischen Szene und wirkte bei zahlreichen Projekten mit, unter anderem bei dem Duo Charlier-Sourisse, bei diversen Big Bands wie der WDR Big Band und bei einem klassischen Kammerorchester.

Weitere Infos und Tickets unter arsvitha.be/programm/festival-jazz-a-verviers-fabrice-alleman-hichem-khalfa