Inhalt Menu Termine Quicklinks Kalender Suche

Kunden

SAUBERES TRINKWASSER - EIN KOSTBARES GUT!

In der Trinkwasseraufbereitungsanlage in Rodt wird das Quell- und Brunnenwasser aus dem Rodter Venn aufbereitet. Rodter Rohwasser weist einen Härtegrad von 0,7 bis 2,3° dH und einen pH-Wert von 5,8 bis 6 auf, also ein sehr weiches und eher saures Wasser.

Laut Verordnung muss der pH-Wert von Trinkwasser zwischen 6,5 und 9,5 liegen, und darum werden unser Quellwasser sowie das aus den Brunnen geförderte Wasser wie folgt aufbereitet.

1. Durch die Verrieselung: Über kaskadenförmig aufgebaute Edelstahl-Lochbleche fällt das Rohwasser in die Rohwasserbehälter und setzt somit Kohlensäure frei und der pH-Wert steigt.

2. Das Wasser durchläuft einen von 3 Filtern, die mit Kalkstein gefüllt sind. Das Wasser wird entsäuert bis zur Einstellung des pH-Werts nach Sättigung und wird dann neutral in die Leitung verschickt. Beim Durchlaufen einer UV-Anlage werden jegliche, eventuell auftretende Verkeimungen abgetötet und somit ist es nicht mehr nötig, dem Wasser Chlor beizugeben um es auf die Reise zu den Haushalten und Betrieben zu schicken.

Trinkwasseraufbereitungsanlage im Rodter Venn

Das Trinkwasser aus dem Rodter Venn weist die nachfolgend aufgeführten Werte auf.

 

Wir, die Stadtwerke St.Vith, sind verpflichtet, die Qualität des von uns gelieferten Trinkwassers durch regelmäßige Untersuchungen sicher zu stellen.  Die Analysen werden von einem akkreditierten Labor durchgeführt.

Trinkwasser - Rodter VennKlicken um Bild zu vergrößern


Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.