Inhalt Menu Termine Quicklinks Kalender Suche

Aufgabenbereiche

Wallerode wird mit Wasser aus dem Rodter Venn versorgt

Die neue Zufuhrleitung vom Wasserbehälter Rodt und die Druckanlage sind betriebsbereit. Die Netzeinspeisungen in Wallerode sind fertig und Wallerode kann nunmehr mit dem Wasser aus dem Rodter Venn versorgt werden.

Die Druckverhältnisse haben sich leicht verändert. Der Netzdruck erhöht sich um ca. 500 gr (0,5 bar), dies kommt den höher liegenden Abnehmern zugute. Für eine optimale Druckstabilität im Netz, auch bei hohem Verbrauch, sorgt die neue Druckanlage am Ortseingang. Alle Kunden werden mit einem Netzdruck von min. 2 bar bis max. 8,5 bar versorgt.

Druckanlage Wallerode

Die Innenausstattung der Druckanlage wurde durch die Fa.Henkens ausgeführt.Klicken um Bild zu vergrößern
Die Innenausstattung der Druckanlage wurde durch die Fa.Henkens ausgeführt.Klicken um Bild zu vergrößern
Arbeiter der Fa. Bodarwé beim Verlegen der Zufuhrleitung.Klicken um Bild zu vergrößern
Den Bau der Druckanlage übernahm die Fa. Bodarwé.Klicken um Bild zu vergrößern


Wallerode/Keppelborn

Auch die in Wallerode/Keppelborn neu verlegte Wasserleitung konnte Ende August in Betrieb genommen werden.

Die Kosten von rund 60 000,00 € werden zu 100% von den Stadtwerken getragen.

 

Arbeiter der Fa. Bodarwé beim Verlegen der Wasserleitung in Wallerode.Klicken um Bild zu vergrößern


Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.