Navigation

Europalia Romania: ConTempo Ensemble

Sa. 11.01.2020 20:00 Uhr

Veranstaltungsort


Bahnhofstraße 14
B -  4780 
Sankt Vith
Ostbelgien

Veranstalter


Vennbahnstraße 2
B -  4780 
Sankt Vith
Ostbelgien

+32 (0)80 / 44 03 20 +32 (0)80 / 88 16 79

info@arsvitha.be

Das ConTempo Quartett wurde 1995 am Konservatorium in Bukarest gegründet und gilt heute als eines der erfolgreichsten und virtuosesten Kammerensembles, sowohl national als auch international. Seit seiner Gründung gewann das Quartett 14 internationale Preise und spielte über 1800 Konzerte in 46 Ländern, darunter auch in prestigeträchtigen Konzertsälen wie der Londoner Wigmore Hall, der Berliner Philharmonie, der Carnegie Hall in New York und dem Palazzo del Quirinale in Rom. Das Quartett, das schon vor Nelson Mandela, Papst Johannes Paul II. und Prince Charles spielte sowie mit Hollywoodregisseur Steven Spielberg zusammenarbeitete, besteht ausschließlich aus rumänischen Musikern und setzt sich aus zwei Ehepaaren zusammen.

Im Rahmen des „Europalia Arts Festivals“, welches sich in diesem Jahr dem Land Rumänien widmet, wird das Streichquartett, zusammen mit dem Videokünstler Mihai Cucu und dem Toningenieur Darby Carroll, am 11. Januar mit zwei großartigen zeitgenössischen Werken für ein Kinokonzert zu Gast in St. Vith sein.

Das Werk Different Trains (1988) wurde mit einem Grammy ausgezeichnet und ist eine Multimedia-Show mit Live-Musik, Video- und Audioausschnitten. Das Originalwerk wurde von dem berühmten amerikanischen Komponisten Steve Reich (°1936) geschrieben. In seiner Kindheit, während des Zweiten Weltkriegs, pendelte Steve Reich regelmäßig mit dem Zug zwischen New York und Los Angeles, wo seine geschiedenen Eltern lebten. Jahre später erkannte er, dass er, wenn er zu dieser Zeit ein Jude in Europa gewesen wäre, wahrscheinlich in einem Zug zu den Konzentrationslagern gewesen wäre. Das Werk in drei Teilen basiert auf einer kontinuierlichen Interaktion zwischen dem Streichquartett und den Audioarchiven amerikanischer und europäischer Zeugen des Zweiten Weltkriegs, die von Videoaufnahmen auf großer Kinoleinwand begleitet werden.

ConTempo wird auch Company präsentieren, ein Werk von Phillip Glass (°1937), der wie Steve Reich einer der Pioniere der amerikanischen minimalistischen Musik der 1960er Jahre ist. Company wurde ursprünglich als Soundtrack für die Verfilmung von Samuel Becketts gleichnamiger Novelle von Fred Neumann (1979) geschrieben. Die Musik ging jedoch seinen eigenen Weg. Glass ist einer der bedeutendsten Künstler des späten 20. Jahrhunderts. Er komponierte mehrere Opern, Konzerte und Symphonien. Seine Filmmusik wurde dreimal bei den Academy Awards nominiert.

In Zusammenarbeit mit Europalia Romania und OstbelgienFestival

Programm:
Philip Glass - ‘Company’
Steve Reich - ‘Different Trains’

Besetzung: Bogdan Sofei – Geige, Ingrid Nicola – Geige, Andreea Banciu – Bratsche, Adrian Mantu – Cello

https://youtu.be/k3n5s-M4Ov4
https://youtu.be/hGbOASOL1o8

Tarife:
Kinder unter 12 Jahren VVK/AK: 5/10 Euro
Schüler & Studenten VVK/AK: 5/10 Euro
Andere VVK/AK: 10/15 Euro

Kalender