Navigation
Presseartikel | 14.03.2019 - 09:10

Lauf für das Leben

Das Projekt "Lauf für das Leben" ("le relais pour la vie") wird dieses Jahr vom 29.06. bis zum 30.06. erstmalig in Ostbelgien und zwar in Eupen, auf dem KMILE-Gelände auf Schönefeld stattfinden. Es handelt sich hierbei um ein feierliches 24-Stunden Event, bei dem es um das Sammeln von Spendengeldern zugunsten des Kampfes gegen den Krebs geht. Im Vordergrund stehen die Menschen, die den Krebs besiegt haben und diejenige, die dabei sind, gegen ihn anzukämpfen.

Ausgerichtet wird das Event von der Stiftung gegen Krebs.

Wir machen schon jetzt auf diese Veranstaltung aufmerksam, um so viel wie möglich Ehrenamtliche dafür zu gewinnen. Interessierte können ein Team bilden. Ein Team soll idealerweise aus mindestens 20 oder mehr Personen bestehen. Es muss während 24 Stunden immer mindestens eine Person des Teams in Bewegung, d.h. auf der Bahn sein (joggen/walken/spazieren-alles ist erlaubt). Diese 24 Stunden symbolisieren den ständigen Kampf der Menschen, die an Krebs erkrankt sind.

Der Rest der Mannschaft sollte, nach Möglichkeit, einen Stand organisieren. Hier ist der Kreativität freien Lauf gegeben: Es dürfen Getränke verkauft werden, Waffeln, Nudeln, Bastelsachen, Bilder, Snacks, Schmuck usw. es können Schminkateliers für Kinder gemacht werden, usw.

Auch wird nach Mitgliedern einer Band, Theatergruppe, eines Chors, einer Tanzgruppe usw. gesucht, die bereit wären, für das allgemeine Rahmenprogramm zu sorgen.

Darüber hinaus bietet das Event eine Möglichkeit des Teambuildings, für Unternehmen beispielsweise.

Die gesamte Organisation wird von lokalen Freiwilligen gestemmt.