Navigation
Bekanntmachung | 30.11.2020 - 10:02

COVID-19: Konzertierungsausschuss genehmigt die Öffnung nicht unbedingt notwendiger Geschäfte und verdeutlicht die Corona-Maßnahmen für die Weihnachtszeit

Mitteilung des Premierministers, Alexander De Croo

Der Konzertierungsausschuss hat am Freitag, den 27.11. die epidemiologische Situation in unserem Land erörtert. Trotz der leichten Verbesserung der Gesundheitslage befindet sich unser Land immer noch auf COVID-Alarmstufe 4.

Der Konzertierungsausschuss hat folgende Entscheidungen getroffen:

1. Wiedereröffnung der Geschäfte unter strengen Auflagen

Nicht unbedingt notwendige Geschäfte können ab dem 01.12.2020 wieder öffnen.

Es gelten jedoch strikte Hygienebedingungen:

  • Die Grundregeln, wie z.B. Händewaschen, Abstand halten und Maske tragen, müssen strikt eingehalten werden.
  • Die Präventionsmaßnahmen müssen so angekündigt werden, dass sie für alle Besucher, einschließlich Mitarbeiter und Lieferanten, sichtbar sind.
  • Am Eingang muss Gel zur Handdesinfektion verfügbar sein; jeder, der das Geschäft betritt, muss seine Hände desinfizieren.
  • Das Personal wird entsprechend geschult.
  • Der Einkauf erfolgt individuell, d.h. jeweils durch einen Erwachsenen. Die Begleitung von Kindern bis einschließlich achtzehn Jahren ist möglichst einzuschränken.
  • Der Aufenthalt im Geschäft ist so kurz wie möglich und dauert höchstens 30 Minuten.
  • Geschäfte sind für die Handhabung von Warteschlangen vor dem Geschäft verantwortlich. Kunden, die vor dem Geschäft warten, müssen beaufsichtigt werden, damit die Abstandsregeln eingehalten werden. Die Organisation außerhalb des Geschäfts erfolgt gemäß den Richtlinien der lokalen Behörden.

Die Bedingungen betreffen ebenfalls die Höchstanzahl Kunden pro Quadratmeter zugänglicher Nutzfläche:

  • Für Geschäfte gilt die Norm von einem Kunden pro 10 m² zugänglicher Fläche.
  • Geschäfte mit einer Fläche von weniger als 20 m² können maximal zwei Kunden gleichzeitig empfangen, sofern die Abstandsregeln eingehalten werden.
  • Große Geschäfte von mehr als 400 m² sind verpflichtet, über eine Zugangskontrolle vorzusehen.
  • Der Zugang zu Einkaufszentren, Geschäftsstraßen und Parkplätzen wird gemäß den Anweisungen der Ministerin des Innern von den zuständigen Gemeindebehörden so organisiert, dass die Abstandsregeln, insbesondere die Wahrung eines Abstands von 1,5 m zwischen den Personen, eingehalten werden können.

Museen und Schwimmbäder dürfen entsprechend dem Protokoll ihres Sektors öffnen.

2. Weihnachtszeit

Auch in der Weihnachtszeit gelten die Regeln in Bezug auf soziale Kontakte weiter. Alleinstehende können an Heiligabend oder am Weihnachtstag im Hinblick auf das psychosoziale Wohlergehen zwei enge Kontakte gleichzeitig empfangen. Für Zusammenkünfte im Freien gilt weiter die Vier-Personen-Regel. Die Ausgangssperre zwischen 0 und 5 Uhr bleibt in Kraft, ebenso wie das allgemeine Versammlungsverbot. Zudem gilt ein allgemeines Verbot des Verkaufs und des Abfeuerns von Feuerwerkskörpern.

Mehr Informationen unter: https://krisenzentrum.be/de/news/krisismanagement/covid-19-konzertierungsausschuss-genehmigt-die-oeffnung-nicht-unbedingt

 

Coronalert im App Store herunterladen

 

Coronalert ist eine kostenlose und einfach zu bedienende mobile App, die dabei hilft, Corona gemeinsam zu besiegen. Die App warnt Sie, wenn Sie engen Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Es ist wichtig, dass so viele Menschen wie möglich die App herunterladen und nutzen. Bitten Sie daher Freunde und Verwandte, die App zu installieren. Die App wahrt Ihre Privatsphäre und weiß nicht, wer Sie sind.

Sie machen einen Coronatest? Dann können Sie das Ergebnis direkt auf Ihrem Smartphone erhalten. 
Alle Informationen, Fragen und Antworten finden Sie auf www.coronalert.be.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  • Coronavirus-Hotline der DG
    0800-23 0 32 (montags bis freitags von 10:00 bis 12:00 und von 16:00 bis 17:00 Uhr)