Navigation
Bekanntmachung | 17.03.2022 - 11:02

Aufnahme ukrainischer Flüchtlinge

Aufgrund des Krieges in der Ukraine werden auch in Belgien Aufenthalts- und Unterkunftslösungen für die flüchtenden Menschen gesucht.

In diesem Zusammenhang arbeiten das Ausländeramt und Fedasil mit dem nationalen Krisenzentrum zusammen, um die Flüchtlinge nach ihrer Ankunft in eine lokale Notunterkunft unterzubringen.

Zu diesem Zweck hat das Nationale Krisenzentrum eine digitale Plattform entwickelt (genannt „Housing Tool“), um alle Notunterkünfte von Privatbürgern und lokalen Behörden zu erfassen.  Die delegierten Angestellten der Gemeindeverwaltung Sankt Vith werden als Koordinatoren eingesetzt, um den Kontakt zwischen hilfsbereiten Privatpersonen und dem nationalen Krisenzentrum herzustellen.

Wenn Sie den Flüchtenden privaten Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, bitten wir Sie, die drei beiliegenden Formulare auszufüllen:

  1. Einverständniserklärung für gastgebende Personen zur Aufnahme ukrainischer Flüchtlinge
  2. Einverständnis für die Datenübermittlung an das nationale Krisenzentrum
  3. Ehrenwörtliche Erklärung der Bewohnbarkeit der Unterkunft​.

Diese Dokumente können Sie auf dem Postweg (Gemeindeverwaltung, Rathausplatz, 1, 4780 Sankt Vith) zukommen lassen, per Email zurückzusenden an meldeamt@st.vith.be oder persönlich im Büro des Einwohnermeldeamts vorstellig werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie den beigefügten Links.